Yoga-Geschenke: 5 nachhaltige Ideen, mit denen du punktest

yoga geschenke

Du suchst ein Geschenk für eine*n Yogi*ni? Da fällt uns doch was ein! Neben Funktionalität und Optik ist vielen Yoga-Übenden auch das Thema Nachhaltigkeit wichtig. Wir haben Tipps rund um das Thema Schenken für dich – und natürlich eine ganze Reihe an Geschenkideen, über die Yogafans sich freuen. 

Geschenke für Yogafans gesucht? 

Mit dem Schenken ist es ja so eine Sache. Manchmal denkt man, man hat einen Volltreffer gelandet, und liegt dann doch komplett daneben. Kein Wunder also, dass viele Menschen schon beim Gedanken an Weihnachten oder Geburtstage im Freundeskreis das bloße Grauen überkommt. Wie findet man Geschenke, über die sich die Empfänger*innen WIRKLICH freuen? 

Die wahrscheinlich wichtigsten Faktoren, um zum Superschenker zu werden, sind Einfühlungsvermögen und ehrliches Interesse an der Person. Ein Geschenk soll schließlich nicht dein eigenes Herz zum Steppen bringen, sondern das deines Gegenübers. Wenn du ein Geschenk für einen Yogafan suchst, hast du also direkt einen großen Vorteil: Du kennst schon mal das Lieblingshobby der Empfänger*in. 

Worauf es beim Beschenken von Yogi*nis ankommt

Yoga ist für die meisten Menschen viel mehr als nur körperliche Ertüchtigung. Wer regelmäßig Yoga übt, kommt früher oder später mit den Werten der yogischen Philosophie in Berührung – und wie die Erfahrung zeigt, färben die ziemlich schnell ab. Viele Yoga-Übende legen deshalb Wert auf menschen- und umweltfreundliche Produktionsbedingungen und bemühen sich insgesamt um mehr Nachhaltigkeit im Alltag

Aber klar: Auch das Grüppchen der Yogi*nis ist bunt gemischt. Während der eine am liebsten im Studio übt, zelebriert die andere zu Hause auf der Matte ihr selbst kreiertes Wellness-Ritual. Bevor du also losziehst, um einen Präsentkorb mit Räucherstäbchen, Klangschale und Chakra-Kristallen zu füllen, fragst du am besten mal vorsichtig nach, wie die Yogapraxis der Beschenkten denn so aussieht. Egal, wie die Antwort lautet: Wir haben schon mal ein paar Ideen gesammelt, die die Geschenksuche hoffentlich ein bisschen leichter machen. 

Geschenkidee 1: Yogamatte oder Tragetasche

Es liegt so nahe – und ist trotzdem eine feine Geschenkidee für Yogafans: Die Yogamatte ist im wahrsten Sinne des Wortes das Fundament jeder Yogapraxis. Viele Yogi*nis lieben ihre Matte heiß und innig und schleppen sie überall mit hin. Hochwertige und nachhaltig produzierte Matten haben allerdings ihren Preis: Ein Luxus, den sich bescheidene Übende oft erst dann gönnen, wenn die alte Matte wirklich auseinanderfällt. 

Aber mal ehrlich: Es gibt fast kein besseres Gefühl, als zum ersten Mal auf einer nagelneuen und superschnieken Yogamatte zu stehen. Wenn eine Yogamatte in deinem Geschenkebudget liegt, erkundige dich doch mal, auf welcher Matte die Empfänger*in übt. Vielleicht braucht er oder sie gerade eine neue, denkt über eine Zweitmatte nach oder übt noch auf einer rutschigen Gymnastikmatte? 

Für den Fall, dass du dich jetzt fragst, welche Matte denn wohl am besten wäre, möchten wir mal kurz dezent etwas Eigenwerbung betreiben. Unsere Mantrafant-Matten sind nachhaltig produziert, frei von schädlichen Chemikalien und so rutschfest, dass dein Down Dog garantiert nie wieder derselbe sein wird. Ganz nebenbei sehen sie auch noch richtig gut aus. Wie wär's also, wenn du mal in unserem Shop vorbeischaust? 

Soll es gerade keine Yogamatte sein, bieten sich ein Tragegurt oder eine schöne Yogatasche als Alternativen an. Die sind vor allem dann praktisch, wenn die Beschenkten gerne im Studio üben oder viel mit Matte unterwegs sind.  

Geschenkidee 2: Nachhaltige Yogakleidung

Ungefähr genauso wichtig wie eine gute Matte ist bequeme Yogakleidung – deshalb landet diese auf Platz zwei unseres Geschenke-Rankings für Yogafans. Das Tolle daran ist, dass du aus dem Vollen schöpfen kannst: Die Auswahl an schöner und funktionaler Yogakleidung ist inzwischen wirklich groß. Außerdem gibt es immer mehr Marken, die mit nachhaltigen Materialien arbeiten und umweltfreundlich produzieren. 

Aus Top, Sport-BH, Yogaleggings und rutschfesten Socken suchst du dir einfach die Variante aus, die am besten zu deinem Budget passt. Wir empfehlen dir aber, vorher die Vorlieben im Hinblick auf Farbe, Muster und Stoff herauszufinden. Auch die hipste Hose aus recyceltem Meeresplastik verfehlt ihren Zweck, wenn die Beschenkte am liebsten in Baumwollstretch übt.  

Geschenkidee 3: Praktische Hilfsmittel für Yogi*nis

Bei unserer nächsten Yoga-Geschenkidee kommt es darauf an, ob die Empfänger*in gerne Hilfsmittel verwendet oder eher puristisch veranlagt ist. Prinzipiell braucht man zum Yoga zwar (wenn überhaupt) nur eine Matte und Kleidung, die ein paar Dehnübungen mitmacht. Es gibt aber verschiedene Zusatztools, die angenehme Unterstützung bieten und bestimmte Asanas erleichtern oder intensivieren

  • Für Anfängerinnen und alle, die sich Extra-Support wünschen: Yogablock, Strap oder Kniepad
  • Für Hot Yoga Fans: Mikrofaser-Matte, Yogahandtuch oder eine schicke Trinkflasche
  • Für extrafitte Yogi*nis: Widerstandsbänder oder Protein-Shaker  
  • Für die ganz Flexiblen (und solche, die es werden wollen): Yogarad
  • Für Fans von Umkehrhaltungen: Feet-up Trainer
  • Für alle, die mehr Achtsamkeit und Entspannung brauchen: Meditationskissen, Bolster oder Augenkissen 

Geschenkidee 4: Für das passende Ambiente

Deine Lieblingsyogi*nis üben viel zu Hause? Dann freuen sie sich vielleicht über Geschenke, die für die richtige Stimmung beim Yoga sorgen. Es muss ja nicht gleich der oben beschriebene Präsentkorb sein. Viele Menschen, die regelmäßig yogieren, freuen sich über kleine Kostbarkeiten wie eine schöne Klangschale, Kerzen oder ein Mala, eine traditionelle Gebets- bzw. Meditationskette. Auch ein Tagebuch (Journal) ist eine schöne Ergänzung für eine tägliche Achtsamkeitspraxis

Räucherbündel oder -stäbchen können dafür sorgen, dass die Beschenkten bei der nächsten Yoga-Einheit in purer Glückseligkeit versinken. Beim Thema Räuchern liegen uns allerdings zwei Dinge am Herzen: Neben Feinstaub werden durch das Verbrennen auch schädliche Chemikalien freigesetzt. Achte darauf, nur sehr hochwertige und natürliche Räucherstäbchen zu verwenden und räuchere immer bei weit geöffnetem Fenster. Eine gute Alternative sind Diffuser für ätherische Öle. 

Außerdem hat der Hype um Palo Santo und Weißen Salbei zu sehr zweifelhaften Geschäftspraktiken geführt. Der Weiße Salbei gilt infolge der hohen Nachfragen inzwischen als stark gefährdet. Es gibt viele wunderbare regionale Pflanzen, die sich genauso gut zum Räuchern eignen – darunter zum Beispiel Beifuß und der ganz normale Gartensalbei. Im Internet findest du einfache Anleitungen, mit denen du dein eigenes Räucherbündel schnüren kannst. Das macht dein Yoga-Geschenk noch persönlicher. 

yoga geschenke

Geschenkidee 5: Yoga ohne Ende 

Ein Geschenk, über das Yogi*nis sich immer freuen, ist noch mehr Yoga. Je nachdem, wie viel Geld du ausgeben möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten: 

  • Eine Mitgliedschaft in einem Online-Yogastudio
  • Ein Monat (oder Jahr) unbegrenztes Yoga im Lieblingsstudio
  • Eine Probestunde in einem neuen Studio
  • Eine Privatstunde mit dem Lieblingslehrer
  • Ein Yoga-Wochenende oder Mini-Retreat

Yoga und Ayurveda sind Schwestern: Wir wagen zu behaupten, dass du bei den meisten Yogi*nis auch mit einer Ayurveda-Massage oder -Kur ins Schwarze triffst. Und wer weiß: Falls ihr gemeinsam verreist, kommst du vielleicht auf den Geschmack und wirst demnächst selbst zum Yogafan. 

Fazit: Individuelle Yoga-Geschenke für jedes Budget 

Schenken ist eine Kunst: Mit etwas Inspiration und Aufmerksamkeit findest du aber bestimmt ein passendes Geschenk für deine Yogi*ni. Gerade langjährige Yoga-Übende haben oft sehr genaue Vorstellungen, was zum Beispiel die Qualität ihrer Yogamatte oder das Material ihrer Yogakleidung betrifft. Im Sinne des yogischen Prinzips Ahimsa, der Gewaltlosigkeit, solltest du beim Geschenkekauf immer auch den Nachhaltigkeitsanspruch der Hersteller im Auge behalten. 

Auf die Gefahr hin, dass wir hier zu eifrig mit dem Zaunpfahl winken: mantrafant ist ein kleines deutsches Unternehmen, das Produkte von Yogi*nis für Yogi*nis entwickelt. Verschenkst du eine mantrafant Pro Matte, kannst du dir sicher sein, dass sie unter nachhaltigen Bedingungen produziert wurde. Anders als beispielsweise bei PVC-Matten ist die Gesundheit der Übenden auch bei direktem Hautkontakt sicher. Für jede verkaufte Matte pflanzen wir außerdem einen Baum. Na, haben wir dich überzeugt?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


You may also like